„Der Weg zur performanten Software“

Wir leben in einer vernetzten Welt, die Systeme werden komplexer und die Kunden anspruchsvoller. Multisysteme mit verschiedensten Architekturen sind mittlerweile fest im Alltag verankert. Kaum ist die Funktionalität der Software gewährleistet, lösen die Ergebnisse der Performancetests blankes Entsetzen aus. Die Folgen sind oftmals verheerend, was Kosten, Zeit und den Projekterfolg betrifft. Doch woran liegt es – ist es die Architektur? Die Konfiguration? Fehlerhafte Annahmen? Oder doch nur eine Datenbank?

Der Weg, nicht nur funktionierende sondern auch performante Software zur Verfügung zu stellen beginnt beim Design der Software, geht über die Entwicklung hinweg und stets müssen Überlegungen zur Performance einfliessen und Standards beachtet werden. Qualität wird so produziert und mit Load und Performancetests schliesslich validiert.

Diesmal tauchen wir mit vier aufeinander aufbauenden Vorträgen in die Tiefen der Systeme ein: Software Performance oder „Der Weg zur performanten Software“.

Jörg Wiedmann  führt uns in die Welt der Performance Probleme ein. Er referiert über die Notwendigkeit des Einbezugs von Performanceaspekten bereits in der Planungsphase. Dr. Eric Euerlings führt den Vortrag fort und zeigt auf, welche Schwierigkeiten sich durch die unkritische Nutzung von Entwicklertools für die Performance ergeben können. Als Lösungsansatz stellt er Performance-Prinzipien für die Entwicklung vor. Sodann greift Frank Grümmert die Komplexität der Performance auf, erläutert die Relevanz der Performance Analysis komplexer Systeme für das System und den Test. Er referiert über den Einsatz geeigneter Werkzeuge und Methoden, mittels derer sich Risiken vermeiden lassen. Lasteignung und die Verknüpfung von Test, Entwicklung und Betrieb in der Praxis werden erläutert. Schliesslich geht Heinz Grob ins Detail der Application Performance Analysis. Er zeigt auf, wie gezielter Werkzeugeinsatz eine übergreifende Sicht auf alle Applikationskomponenten und ihr Zusammenspiel ergeben kann und nutzt Visualisierung und Instrumentierung als Hilfsmittel zur Eruierung der Kernprobleme.

Jörg Wiedmann (Freelancer)
und
Dr. Eric Euerlings (Bank Julius Bär)
Performance First Approach
und
Hausgemachte Performance Probleme durch Framework Benutzung
Frank Grümmert (FirmTec) Application Performance Analysis, Test und KPI Bewertung:
Herausforderungen lösen durch geeignete Werkzeuge und Methoden
 
Heinz Grob (FirmTec) Detaillierte Application Performance Analysis:
Einfache Visualisierung der Problemfelder verteilter Applikationen

Die Vorträge bieten die Basis für eine nachfolgende offene Podiumsdiskussion, bei der gerne auf weitere Details eingegangen wird.

Thema: Der Weg zur performanten Software
Datum: 28. Oktober 2014
Zeit: 15:15 – 19:30 Uhr
Ort: Microsoft Wallisellen
Sprache: Deutsch
Eintritt frei
Apéro im Anschluss

Nähere Informationen wie Agenda, Abstracts und Anmeldung finden Sie hier.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.